Reise

Nordgriechenland – Bulgarien

Keine der wunderbaren Landschaften und Orte wird bei unserer Balkantour ausgelassen: hier das Rila-Kloster. Foto: SIWA-Tours

Eine wunderschöne CCA-Reise bieten wir 2019 mit Nordgriechenland und Bulgarien. Ein Erlebnis durch die faszinierende Balkanlandschaft inklusive Fährschiff-Reisen von und bis Ancona in 22 Tagen. Freuen Sie sich auf die Heimat Ali Paschas, des legendären Sultans in Nisi, das Weingut in Kir Yianni, die romantische Küstenstraße Agios Nikolaos und auf das weltberühmte Rila-Kloster. Das Schwarze Meer in Kamcija ist auch dabei, wo Sie rasten und relaxen können sowie die Meteoraklöster, dessen Anblick einen sprachlos werden lassen. Wir freuen uns, Sie auf dieser beeindruckenden Reise begleiten zu dürfen, die auch dieses Mal wieder von den bewährten SIWA-Tours sorgfältig organisiert und betreut werden.

1. Tag: Die Teilnehmer treffen sich im Fährhafen von Ancona. Überfahrt nach Igoumenitsa. Dauer 16 Std. 30 Min.

2. Tag: Ankunft in Igoumenitsa. Wir fahren über Egnatia nach Ioannina. Übernachtung und Begrüssungs-Abendessen (im Yacht-Club) auf dem Campingplatz Limnopoula. Bootsausflug zur Insel Nisi, Sommersitz von Ali Pascha, dem legendären Türkensultan.

3. Tag: Stellplatz in Bourazani-Wild-Life-Ressort. Inhaber des Ressort begleitet die Gruppe. Besichtigung einer Wassermühle. Möglichkeit zu einer 10km Radtour. Übernachtung wieder auf dem Campingplatz. Strom und Wasser vorhanden, aber keine Duschen.

4. Tag: Weingut Kir-Yianni S.A. in Naousa mit Weinprobe und Verköstigung. Danach Wanderung. Übernachtung auf Stellplatz am historischen Weingut-Turm. Ver- und Entsorgung möglich, incl. WC, aber keine Duschen.

5. Tag: Thalatta Camping in Kalamitsi, Halbinsel Chalkidiki. Am Ende des "Mittelfingers" liegt Kalamitsi. Baden am schönen Sandstrand ist angesagt. Grillabend mit Bratwurst, Salatbuffet und Freiwein.

6. Tag: Ruhe- und BadetagAbends ein gemeinsames Essen im Camping-Restaurant.

7. Tag: Stellplatz bei der Plataunorema-Farm. Zunächst genießen wir die schöne Küstenstraße nach Agios Nikolaos. Am Nachmittag geht es weiter zur Farm mit Workshop und Überraschungen. Am Abend gibt es lokale Spezialitäten und Tsipouro-Schnaps und Wein.

8. Tag: Stellplatz (in Bulgarien) beim Weingut in Melnik. Nach dem Farmerfrühstück besichtigen wir das historische Bergdorf Anea. Dann weiter überThessaloniki und Serres zur Bulgarischen Grenze. Im Weindorf Melnik sind wir zu Gast auf einem Weingut. Abendessen und Weinprobe.

9. Tag: Camping Sapareva Banja bei Dupnica. Heute geht es nordwärts zum berühmten Rila Kloster. Wir treffen dort unsere bulgarische Reiseleiterin. Nach der Besichtigung fahren wir über Dupnica zum schönen Camping bei Sapareva.

10. Tag: Stadtbesichtigung Sofia (Hauptstadt Bulgariens) mit Bus und Führer. Mittagsessen fakultativ.

11. Tag: Über Pazardzik und Karlovo fahren wir zum Hotel-Campingplatz bei Kazanlak. Hier wird in der 1. Juni-Woche das traditionelle "Rosenfest" gefeiert.

12. Tag: Bus-Ausflug nach Kazanlak zu den (Rosen-)Festaktiviätetn und der Besichtigung einer Rosenöl-Destillerie, Besichtigung einer russisch-orthodoxen Kirche sowie der Gedenkstätte am Sipka-Pass zum Russisch-Bulgarischen Krieg. Am Abend bulgarische Folklore mit Essen im Hotel.

13. Tag: Camping bei Veliko Tarnovo. Abstecher möglich nach Gabrovo, der Geburtsstadt von "Christo" (Verpackung-Künstler, verhüllte den Berliner Reichstag 1995) oder nach Trjavna, Zentrum der Holzschnitzer und Ikonenmaler.

14. Tag: Bus-Ausflug nach Veliko Tarnovo mit Führer auf die Burg und Innenstadt, sowie nach Arbanasi zur Christi-Geburt-Kirche und Festungs-Häuser aus dem 16. Jhdt. Mittagessen bei einer bulgarischen Familie.

15.Tag: Camping Kamcija am schwarzem Meer

16. Tag: Ruhe- und Badetag am schönen Schwarzmeer-Sandstrand. Abendessen im Strandrestaurant.

17. Tag: Sakar Hills Camping bei Harmanli am Fluß Marica. Über Nesebär (Weltkulturerbe-Altstadt, Besichtigung) Burgas und Elhovo geht es nach Harmanli.

18. Tag: zum Grenzübergang Makaza nach Griechenland und weiter auf der AB nach Kavalazum Camping am Meer.

19. Tag: Camping Arion, Paralia bei Olymp. Wir folgen weiter der Autobahn über Thessaloniki Rtg. Athen bis nach Platina Skotinas am Thermäischen Golf. Möglichkeit fakultativ die Ausgrabungsstätte Dion zu besichtigen oder über Lithohoro aufden Götterberg "Olymbos" (2917 m) zu fahren.

20. Tag: Über Larissa fahren wir nach Kalambaka zum Camping Vrachos am Fuße der Meteora-Klöster (Unesco-Weltkulturerbe). Abends Abschiedsessen im Camping-Restaurant

21. Tag: Auf der Autobahn geht es nach Igoumenitsa. Am Abend startet die Fähre nach Ancona.

22. Tag: Ankunft in Ancona.

Reiseinfos

Termin: 08.09.2019 bis 29.09.19
Anmeldeschluss:
Mindestteilnehmerzahl: 5 Einheiten
Maximal: 15 Einheiten
Teilnehmergebühren
Reisemobil/Wohnwagen mit Einzelperson 2.800,- Euro, mit 2 Personen 3.780,- Euro.
Jede weitere Person über 18 Jahre 980,- Euro.

Hinweise

Sie werden an viele Stellen gelangen, die Sie sonst als Tourist nicht erreichen. Achten Siedeshalb auf angemessene Kleidung (Frauen bitte einen langen Rock für die Klöster). Eventuell haben Sie die Möglichkeit deutsche Spezialitäten als kleine Gastgeschenke für die Einheimischen mitzubringen. Nehmen Sie festes Schuhwerk mit, sowie Badesachen für das Meer. Bedenken Sie, dass an den Stellplätzen keine Duschmöglichkeiten vorhanden sind. Wasser und Strom, sowie eine Entleermöglichkeit für das WC sind meist verfügbar. Für die Radfahrer unter Ihnen besteht die Möglichkeit von Radtouren - allerdings mit dem eigenen Fahrrad.

 

 

18 tolle Tage durch Norwegen

Auf dem Weg zum längsten Canyon Norwegens. Foto: Nordtur Reise Service

Mit der von Nordtour Reise Service geführten Camping-Rund-Reise des CCA lernen Sie besonders interessante Regionen von Ost-, Fjord- und Küstennorwegen kennen und das noch dazu mit dem Komfort, sich um fast nichts mehr kümmern zu müssen.

Während der Fahrt sind alle TeilnehmerInnen per Sprechfunk verbunden. Die Reiseleiter berichten Erfahrenswertes über Landschaft, Kultur, Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Egal ob Erstcamper oder "Profi", für Skandinavienfans und Erstbesucher, mit eigenem oder gemietetem Wohnmobil oder Caravan, für alles und jeden ist gesorgt.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Travemünde - Smygehamn
Das Schiff legt zu einer entspannenden Fahrt entlang der mecklenburgischen und dänischen Küste nach Trelleborg in Schweden ab. An Bord beziehen Sie eine Tageskabine. Nach der Ankunft geht es nach Smygehamn, dem Südkapp Schwedens. Übernachtung auf dem Stellplatz Smygehamn.

2. Tag: Smygehamn - Strömstad
Es geht Richtung Norden. Der Tag ist ein reiner Fahrtag auf der Küstenautobahn Schwedens mit Informationen und Zwischenpausen. Kurz vor der Grenze Norwegens erreichen wir den Campingplatz Seläter in Strömstad.

3. Tag: Strämstad - Flå
Nachdem wir im großen Nordby Center unsere Vorräte für die Norwegenreise gebunkert haben, geht es über die Grenze nach Norwegen und durch einen Tunnel unter dem Oslofjord in die schönen Berglandschaften. Nach Zwischenstop im Blaufarbenwerk Freilichtmueseum erreichen wir unseren Campingplatz nahe Flå, idyllisch im Tal am Fluss gelegen.

4. Tag: Flå - Fagernes - Ringebu - Friisvegen
Zunächst geht es über das Golsfjell nach Fagernes und weiter zur berühmten Valdesflya. Fahrt über den imposanten Jotunheimvegen mit einem unglaublichen Parnorama auf Norwegens höchste Berge. Wir erreichen das Gudbrandsdal und fahren den Friisvegen hinauf auf das Østerfjell. Übernachtung auf einem Campingplatz im Gebirge.

5. Tag: Friisvegen - Hanestad - Isteren - Røros
Erstmals über die Baumgrenze, mit Ausblick auf Jotunheimen, Rondane und das Østerfjell. Fotostopp im Oksedalen, nahe der höchsten Stelle des Friisvegen. Wir erreichen das Østerdal und besichtigen den längsten Canyon Norwegens, den Jotulhogget. Am Isterfossen, einer beliebten Stromschnelle zum Angeln, passieren wir den Isteren / Femunden-See. Wir erreichen die UNESCO-Weltkulturerbestadt Røros. Übernachtung auf dem Bergstaden Campingplatz unweit des Ortszentrums.

6. Tag: Røros
Geniessen Sie bei einem gemeinsamen Rundgang die besondere Atmosphäre dieser Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Übernachtung auf dem Bergstaden Campingplatz.

7. Tag: Røros - Olavsgrube - Hommelvik - Trondheim
Wir besuchen die Kupfergrube. Danach fahren wir eine romantische Straße entlang der schwedischen Grenze zum Trondheimfjord. Unser Campingplatz liegt wenige Kilometer östlich von Trondheim in Flakk, direkt am Trodheimfjord. Abends gibt es die Möglichkeit zum Besuch Trondheims und genießen des Nachtlebens.

8. Tag: Trondheim
Direkt von Flakk Camping fährt der Linienbus in die Innenstadt nach Trondheim und zurück. Erleben Sie den Flair der Königsstadt, den Nidarosdom, die alte Brücke und Altstadt sowie das Rockheim-Museum. Ihre Reiseleiter begleiten Sie zu den Sehenswürdigkeiten. Übernachtung auf Flakk Camping.

9. Tag: Flakk - Surnaldal - Tringvoll - Kristiansund
Abseits der großen Europastraße fahren wir durch die wunderschöne Landschaft Møre og Romsdals zur Hafenstadt Kristiansund. Zuvor jedoch erwartet uns Kraftkar, der beste Käse der Welt, hergestellt in einer privaten Hofmolkerei am Fjord in Tingvoll. Übernachtung in Kristiansund auf Byskogen Camping.

10. Tag: Kristiansund - Atlantehavsvei - Moldefjord - Trollstigen - Valldal
In Kristiansund beginnt der berühmte Altantehavsvei, eine Straße, die über Brücken und Stege über den Atlantik führt und besonders für seine geschwungene Brücke berühmt ist. Wir erreichen den Moldefjord und setzen mit der Fähre über nach Åfarnes. Von hier geht es hinauf auf die berühmte Serpentinenstraße Trollstigen. Über das Skarfjell mit seinen schneebedeckten Gipfeln geht es in das Meierdalen entlang des Flusses Valldøla weiter zum Valldal und den Stromschnellen der Gudbrandsjuvet. Übernachtung auf einem Campingplatz im Valldal.

11. Tag: Valldal - Stryn - Loen - Olden
Mit der Fähre überqueren wir den Storfjord nach Stranda und reisen über Stryn nach Loen. Hier erwartet uns eine Fahrt mit der steilsten Seilbahn der Welt bevor es zum Briksdalgletscher geht. Unser Campingplatz liegt romantisch am See eingerahmt von Bergen und Gletschern mit direktem Blick auf den Briksdalsgletscher.

12. Tag: Olden - Skei - Gaularfjell - Sognefjord - Vik i Sogn
Auf unserer Weiterreise durch die Bergwelten Norwegens besuchen wir Audhild Vikens Vevstove, ein traditionsreiches und sehenswertes Geschäft für norwegische Handarbeit, Norwegerpullover und allerlei Souvenirs. Über das Gaularfjell mit seiner preisgekrönten Aussichtsplattform geht es hinunter an den Sognefjord, den wir mit der Fähre nach Vangsnes überqueren. Unser Campingplatz liegt direkt am Fjord im Zentrum von Vik i Sogn.

13. Tag: Vik i Sogn
Hier wird der berühmte und einzigartige Gammalsost hergestellt. Die Käsebar der Molkerei läd zum Verweilen ein. Eine schöne Stabkirche, eine Stein- und eine Holzkirche sind die Wahrzeichen Viks. Übernachtung auf dem Campingplatz in Vik.

14. Tag: Vik - Vikafjell - Hardangerfjord - Odda - Rølldal
Direkt vom Ort aus geht es hinauf auf das Vikafjell, einer der schönsten Gebirge des Fjordlandes mit schneebedeckten Bergen und tiefblauen Seen. Von dort führen Serpentinen hinunter in das "dunkle Tal", das Myrkdalen. Nach Stop am Tvindefossen, erreichen wir die imposante Hardangerbrücke und den Hardangerfjord. Entlang des Fjords und des berühmten Apfel- und Kirschanbaugebiets geht es über das Industriestädtchen und Skigebiet Otta nach Rølldal. Übernachtung auf dem Campingplatz in Rølldal.

15. Tag: Rølldal - Hardangervidda - Rjukan
Wir erleben die Südseite der Hardangervidda, Europas höchstem Hochplateau, durchreisen die Telemark nach Rjukan, berühmt durch die Produktion des schweren Wassers und dem hollywoodverfilmten Dramas "Sabotage" mit Kirk Douglas. Wir besuchen Vedmork. Übernachtung auf dem Rjukan Campingplatz, wenige Kilometer östlich des Ortes.

16. Tag: Rjukan - Kongsberg - Svinesund - Strömstad
Über die waldigen Bergstraßen Telemarks erreichen wir die Silberstadt Kongsberg und fahren mit dem Grubenzug in die Mine. Von hier aus geht es im Tunnel unter dem Osloford durch zum Svinesund, wo die Möglichkeit besteht, erhaltene Taxfee-Cheques einzulösen. Wir passieren die schwedische Grenze. Hier besteht wieder die Möglichkeit die Vorräte im Nordby-Shopping Center aufzufüllen. Nachtlager in Strömstad auf dem Seläter Campingplatz.

17. Tag: Strömstad - Smygehamn
Entlang der Küstenautobahn geht es Richtung Göteborg. Am Rastplatz Ljungskile legen wir einen Tankstopp ein und besuchen die Laxbutikken. Weiterreise mit Zwischenstop(s) zum Rastplatz Hallandsås zu Kaffee und Kuchen. Von hier geht es zur Übernachtung zum Stellplatz Smygehamn, dem Ausgangspunkt unserer Rundreise.

18. Tag: Smygehamn - Trelleborg - Travemünde
Anfahrt zur Fähre und Einschiffung sowie Bezug der Kabine. Individuelle Heimreise.

Reiseinfos

Reisetermin:
14.07. bis 31.07.2019
Teilnehmerzahl: min. 7, maximal 10 Fahrzeuge
Anmeldschluss: 31.03.2019
Gesamtkilometer ca. 3600 km

Preis (inkl. Reisesicherungsschein):
Pro Person bei 2 Personen pro Fahrzeug € 1.598,-
Wohnmobil/Wohnwagen mit 1 Person: € 1.978,-
jede weitere Person: € 398,-
Weitere Person im Fahrzeug: € 398,-
Zuschlag Fahrzeug Länge >6m bis 8m: € 110,-
Zuschlag Fahrzeuge Länge > 8m: € 195,-
Zuschlag Mitnahme Hund (pro Tier) € 30,-