Carado I 447

Carado I 447 Lückenschluss

Endlich ein "integrierter" Carado.

Nach über zehn Jahren erfolgreichem Wirkens hat die "Günstig-Tochter" der Hymer- Gruppe nun den Lückenschluß vollzogen: Carado hat neben den Serien A und T nun auch Integrierte im Angebot. Nähere Betrachtung des Einzelbetten-Modells.

Gleich vorweg sei festgehalten - das Attribut "günstig" bezieht sich auf den attraktiven Grundpreis des praxisgerecht ausgeführten Integrierten. Alles andere wäre auch eine Überraschung, steht doch Carado seit seinem Markteintritt für qualitätsvolle, gut verarbeitete Mobile.

Der 447 hat neben den beiden ausreichend dimensionierten Einzelbetten im Heck zwei weitere Schlafplätze im Hubbett (200 mal 150 cm) über den Vordersitzen. Investiert man in die Option "Einzelbett zu Doppelbett" steht im Heck eine Liegefläche von 210/215 mal 210 cm auf Holzlattenrost zur Verfügung.

Am Fußende der Betten hat die Bekleidung ihren Platz. Weiterer Stauraum seht in drei Oberkästchen sowie in offenen Ablagen zur Verfügung. Vor der Schlafstatt gibt's rechts die Toilette, links findet sich die Dusche samt Klappwand. Die solide WC-Türe schottet Sanitär-und Schlafabteilung nach vorne ab.

Die Kombüse ist linksseitig gegenüber des Einstiegs platziert. Es gibt eine dreiflammige Kochstelle samt praxistauglicher Abwäsche. Die Gas-Absperrhähne sind gut erreichbar. Neben der Bestecklade kann in zwei weiteren Laden verstaut werden. Lebensmittel und Küchenutensilien bringt man in ausreichend Raum ober - und unterhalb der Arbeitsfläche unter. Gegenüber des Kombüsenblocks residiert das Kühlgerät mit Froster-Fach.

In Kombination mit dem drehbaren Vordergestühl bietet die Halbdinette ausreichend Platz. Dank Seitensitz können beide Vordersitz-Nutzer die Beine hochlegen.

Den Einstieg hat Carado abgesenkt, somit brauchts keine elektrifizierte Stufe. Die Standard-Aufbautür ist schmal dimensioniert, ein Durchblick- Fenster nach rechts gibt's nicht. Was wohl der "günstig-Kalkulation" geschuldet ist.

Für die große Heckgarage sollte unbedingt die Option "zweite Tür" (fahrerseitig) geordert werden. Im I 447 darf man sich keinen brettelebenen Wagenboden erwarten und hat sich - abgesehen vom Aufstieg zur Bettstatt an zwei Podest-Stufen zu gewöhnen: bei der Dinette und beim Sanitärabteil.

Der vom CCA Journal im Hause Pfaff näher betrachtete 447er war u.a. mit drei sehr empfehlenswerten Paketen ausgestattet. Das erhöht den Kaufpreis um etwas mehr als fünfeinhalbtausend Euro, macht dafür aber das Mobil fescher, sicherer, komfortabler und nutzungsgerechter. Unter anderem gibt's dann Fahrerhausklima, ESP mit Traction plus, Tempomat, Airbag für den Beifahrer, Pilotensitze, Dachhauben, eine Fahrerhaustüre vorne links, zusätzliche Steckdosen, 16-Zoll-Alus und noch einiges mehr.

Technische Daten

Carado I 447 Fiat Ducato ,2,3, 130 PS, Euro 6
Gesamtlänge ca. mm 7430
Gesamtbreite ca. mm 2330
Gesamthöhe ca. mm 2940
Masse, fahrbereit kg 2950
Zuladung kg 545
techn. zul. Gesamtmasse kg 3495
Grundpreis ab 63.490,- Euro

Gesamtpreis Testmobil inklusive Motor 150 PS, 2, Außenklappe, Abwassertank isoliert, Bettenumbau Heck, TV-Vorverkabelung samt Halter, Kühlschrank 167 l mit sep. Frosterfach 29 l, Vorbereitung Rückfahrkamera und Nebelscheinwerfer, den Paketen Chassis, Basic und Chassis-Komfort sowie Steuern, Fracht und Typisierung 74.250,- Euro.

Fahrzeug gesehen bei Pfaff GmbH, 3200 Ober-Grafendorf.
www.pfaff-camping.at

Text und Bilder: Herbert Hübner, Werk