Bürstner zeigt zwei innovative Reisemobile

Dieser Ausblick ist wirklich großartig: Grand Panorama i 920 G.

Bürstner erweitert das Angebot bei Wohnmobilen um den geräumigen Kompaktklassewagen Brevio und den Luxusliner Grand Panorama. Das Caravan-Programm wurde gestrafft.

Mit zwei aufsehenerregenden Premieren geht der Reisemobil- und Caravan-Hersteller Bürstner in das Modelljahr 2013. Die neue Brevio Baureihe kombiniert auf einer Fahrzeuglänge von weniger als sechs Metern die Vorzüge eines handlichen, ausgebauten Kastenwagens mit denen eines geräumigen, vollisolierten Teilintegrierten. Als Basis dient der Fiat Ducato, Wände und Dach werden in solider Sandwich-Technik gefertigt und ersetzen die, in dieser Klasse üblichen, meist nur unzureichend isolierten, Blechwände. Eine große Heckklappe, die sich fast über die gesamte Wagenbreite von 2,1 Meter öffnet, erleichtert das Beladen und macht gleichzeitig als Überdachung das Gelände hinter dem abgestellten Reisemobil zur wettergeschützten Freiluft-Veranda. Das Brevio Grundmodell steht mit 44.440 Euro in der Preisliste.

Die zweite Neuheit findet sich am oberen Ende der Modellpalette bei Bürstner. In der Top-Klasse der integrierten Reisemobile feiert die neue Grand Panorama Baureihe Premiere. Sein Name rührt von der riesigen Panorama-Windschutzscheibe, deren Glas sich bis in die Dachfläche zieht und den Insassen so ein ganz neues Raumgefühl vermittelt. Nie konnte man in einem Reisemobil eine derart beeindruckende Panorama-Aussicht genießen, die jeden Kilometer der Urlaubsfahrt zum Erlebnis werden lässt. Das Scheibenglas stammt aus der Reisebusfertigung, seine spezielle Technik schützt vor Rissen und anderen Schäden. Ihre vier Grundrisse haben neben der eleganten Außenoptik, einem schier unerschöpflichen Raumangebot auch höchsten Komfort. Die neuen Topmodelle von Bürstner kosten ab 109.780 Euro.

Die Solano Baureihe wird künftig nicht mehr angeboten, dennoch wächst das Modellprogramm bei den Reisemobilen auf 12 verschiedene Serien, die Zahl der Grundrisse steigt auf insgesamt 53, zwei mehr als in der vorigen Saison. Zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen fließen in die laufende Produktion ein. So können einzelne Modelle auf Wunsch mit einem hagelresistenten Dach ausgestattet werden, was sich günstig auf die Versicherungsprämien auswirken wird.

Viele weitere Informationen:  www.buerstner.de