Rapido 643

... ein Meister klarer Linien

Sehr kompakt: Rapido

Mit der Serie 6 schafft der französische Premiumanbieter ein klar strukturiertes Konzept: Runter mit dem Preis und rauf beim Raumkonzept – und all das bei vernünftigen Maßen, Gewicht und Qualität – nichts wird übertrieben und nichts Wesentliches wird weggelassen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein Freizeitfahrzeug zugeschnitten auf das reisefreudige Paar, serienmäßig bereits alles vorhanden, um entspannten Urlaub zu genießen. Vorteil: Der Käufer erspart sich so manch Zubehörpaket: Ob 130 PS, Tempomat, Radio, 150 Liter Kühl/Gefrierkombination oder Klimaanlage – alles da, ohne Aufpreis. Nahezu genial ist der in mehreren Bereichen angewandte Trick, durch Verschieben von Türen jeweils Räume abzuschirmen bzw. zu vergrößern.

Wohnraum und Küche

Licht ist Leben – dieses Motto wird konsequent verfolgt: Nicht nur das ausstellbare Panoramadachfenster und die großzügige Dachluke sind dafür verantwortlich, sondern vor allem auch die beiden Seitensitzbänke rechts und links in Verbindung mit dem mittig angeordneten und verschiebbaren Klapptisch sorgen für ein luftig-leichtes Wohngefühl.
Im Anschluss daran ist die Winkel-Küche, bei deren Arbeitsfläche auch in die Trickkiste gegriffen wurde: Der Dreiflammherd wurde etwas in die Ecke platziert, wodurch einiges an Arbeitsfläche gewonnen wurde.
Der effiziente Dunstabzug trägt das seine bei, um lästige Gerüche zu vermeiden.
Sehr positiv fällt besonders die stabile Armatur auf.

Sanitärbereich

XX-large ist keinesfalls übertrieben: Waschraum/WC und Dusche sind durch den Mittelgang voneinander getrennt und separat durch eine Rolltüre beim WC und eine Türe bei der Dusche verschließbar.

Schlafbereich

Bei den kompakten Maßen kann nicht alles riesig sein, so geht es hier nicht ganz so großzügig zu, wobei die Bettenhöhe variabel ist und von der Garagennutzung abhängt. Einmal am Ziel angekommen, lässt sich das 135 cm breite Bett gut absenken und bietet dann ausreichend Sitzfreiheit.
Auch die Sitzgruppe lässt sich mit wenigen Handgriffen in eine zusätzliche Schlafstelle umbauen. Wem dies zu mühselig ist, der kann als Option ein elektrisches Hubbett ordern, das den 643er zu einem echten 4-Personenmobil macht.

Stauräume

Die Hängeschränke im Fahrzeuginneren sind tief und ausreichend, zusätzlich schaffen es die Franzosen, noch eine – schmale – Garage einzuplanen, die über die beiden serienmäßigen Türen gut erreichbar ist.

Zusammenfassung:

Der serienmäßige 130PS-Motor ist absolut ausreichend, mehr wäre fast schon Geldverschwendung – das Mobil liegt satt auf der Straße, der Geradeauslauf ist tadellos, Windgeräusche halten sich im üblichen Rahmen. Bei der Zentralverriegelung kommt Freude auf, ist doch auch die Aufbautüre mit eingeschlossen – oft bei viel teureren Fahrzeugen nicht einmal gegen Aufpreis erhältlich.
Eine optimale Wahl für das reisefreudige Paar, alles dran und alles drin, was das Camperleben erleichtert. Aufpreispflichtige „Goodies“ sind kaum nötig, außer etwa einem Beifahrerairbag, der sicherlich empfehlenswert ist. Der Preis ist nicht „billig“ aber für das serienmäßig Gebotene durchaus fair. Ein Fahrzeug, das man unbedingt in seine Kaufüberlegungen einbeziehen sollte.

Elegant geräumig: Cockpit und Wohnzimmer.
Gemütlich: Ruheplatzerln.
Rapido 643

Gesamtlänge: 649cm
Gesamtbreite: 235cm
Gesamthöhe: 276cm
Max. Schlafplätze 2+1
Achsabstand: 380cm
Zul. Gesamtgewicht: 3500 kg
Leergewicht: 2850 kg
Frischwassertank: 120 Liter
Zul. Sitzplätze: 4
Heizung: Truma Combi 4
Motorisierung: Fiat 2,3
Vierzylinder 2287 cm3, 130 PS/95,5 kW
Euro IV


Listenpreis beträgt EUR 62.800,--  inkl. Nova, Co2, Partikel und MWSt.- typisiert, inkl. Fracht, ab Lager Hirnsdorf


Das Testfahrzeug wurde uns zur Verfügung gestellt von:

Firma Lindner GmbH
8221 Hirnsdorf 107
lindner@hlindner.at
Tel.:  (03113) 22 88  (03113) 22 88   oder  (03113) 24 21
Fax: (03113) 24 21 22
www.hlindner.at

Info